Ergotherapie in der Neurologie

In der Neurologie werden Menschen behandelt, die aufgrund von Erkrankungen oder Verletzungen des Nervensystems Probleme in der Bewältigung des Alltags haben. Im Rahmen der Therapie werden automatisierte Alltagsabläufe, die nun Schwierigkeiten bereiten, analysiert und an verloren gegangenen Funktionen gearbeitet. Bei Funktionsverlust werden Kompensationsstrategien erarbeitet. Um eine optimale Behandlung Alltagsnahe zu gewährleisten erfolgt die ergotherapeutische Behandlung im häuslichen Umfeld, im Rahmen von Hausbesuchen.


Erwachsene mit einer neurologischen Erkrankungen kommen zur Ergotherapie wenn sie ...

  • aufgrund einer Krankheit, Verletzung oder Behinderung in ihrem täglichen Leben Schwierigkeiten haben.
  • ihre Wohnung nach bzw. im Verlauf eines Krankheitsgeschehens entsprechend ihrer Behinderung oder Einschränkung verändern möchten.
  • unter Sensibilitätsstörungen, Bewegungseinschränkungen oder emotionalen Beeinträchtigungen leiden.
  • ihre Aufmerksamkeitleistungen bzw. das Gedächtnis trainieren möchten.
  • für die Bewältigung von Alltagstätigkeiten Hilfsmittel benötigen.
  • bzw. dessen Angehörige bzw. Bezugspersonen eine Beratung benötigen für den Alltag benötigen.

Folgende ergotherapeutische Maßnahmen kommen zum Einsatz:
  • Training der Selbstversorgung (An- und Ausziehen, Körperpflege,Essen und Trinken, Kochen, Einkaufen,...)
  • Therapie sensomotorischer Fertigkeiten (Beweglichkeit, Koordination, Körperwahrnehmung, Belastbarkeit, Ausdauer, ...)
  • Training der kognitiven Fähigkeiten (Konzentration, Gedächtnis, Wahrnehmung, Orientierung ...) bei Neglect, Apraxie, Raumwahrnehmungsdefiziten, Konzentrationdefiziten, Gedächtnisstörungen
  • Verbesserung sozialer & emotionaler Fähigkeiten (Selbstwertgefühl, Kreativität, Eigeninitiative, Kommunikation ...)
  • Hilfsmittelberatung, -versorgung & –training
  • Wohnungs- & Arbeitsplatzadaptierung
  • Beratungsgespräche & Angehörigenberatung
  • Berufsbezogenes Training

Häufige Überweisungsgründe:
  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Formen von Demenz (M. Alzheimer, Vaskuläre Demenz)
  • Querschnittslähmung
  • Periphere Nervenläsionen
  • Neuropathien
© 2019 Sabrina Morawetz